Reiseberichte.at Themenübersicht

Reisebericht Sizilien

 Zwei Wochen Urlaub und die Reise soll ganz in den Süden Italiens gehen – nach Sizilien. Bekannt für das mediterrane Klima war der Reisetermin auf Juni/Juli festgelegt. Vorab haben wir natürlich den Reisebericht Sizilien studiert und so unsere Reiseroute festgelegt, die uns von Deutschland ein kurzes Stück durch Österreich führte, bevor wir in Italien ankamen. Viele nützliche Tipps gab uns der Bericht, was auch daraus resultierte, dass wir dort Informationen aus erster Hand erfahren haben. Geld brauchten wir nicht umtauschen, denn auch auf Sizilien wird mit dem Euro bezahlt.

Die Ankunft in Palermo

Die Hauptstadt Siziliens ist Palermo, eine wunderschöne Stadt, die mit ihrer Geschichte gewachsen ist. Palermo liegt in einer Bucht an der Nordküste Sizilien und gehört zu den größten Städten Europas. Beeindruckend waren die vielen Bauwerke unterschiedlicher Epochen, der Strand und das Naturschutzgebiet. Unser Hotel war schnell gefunden, und sobald wir unsere Zimmer bezogen hatten, ging es los zur Besichtigung der Stadt.

Palermo und seine Sehenswürdigkeiten

Viele Sakralbauten sind hier noch zu finden, wie die Kathedrale, die Kirche und das Kloster des San Giovanni degli Eremiti, die Church of St. John der Aussätzigen, die Kirche des Martorana, die Kirche von St. Maria della Pieta und viele andere Kirchen und Klöster. Der Normannenpalast aus dem 9. Jahrhundert, erbaut vom Emir von Palermo, steht zwischen zwei Flussläufen auf einer Anhöhe. Viele Bewohner hat der Palast in den Jahrhunderten beherbergt, heute ist er Sitz des sizilianischen Parlaments. Palermo bietet auch wunderschöne Brunnen wie die Fontana Pretoria, einen riesigen Brunnen mit einem Umfang von mehr als 130 Metern.

Die grüne Lunge von Palermo

Der Reisebericht Sizilien empfahl einen Besuch im Parco della Favorita. Der liegt am Fuße des Monte Pellegrino und ist ein riesiger Volkspark. Sogar eine Pferderennbahn ist dort vorhanden. Am schönsten war jedoch der botanische Garten, der so viele Pflanzen beherbergt. Die Villa Giulia liegt direkt daneben und ist ein Park, der geometrisch angelegt ist und einen wunderschönen Brunnen beinhaltet. Viele mannsgroße Figuren aus Stein sind dort zu sehen und sogar eine Sonnenuhr. Parkanlagen gibt es in Palermo sehr viele.

Der Strand und das Nachtleben

Wie schon der Reiseführer Sizilien ausführte, hat Palermo mit Mondello Bay einen wunderschönen gepflegten Strand mit Blick auf den Monte Pellegrino. Nachdem man den ganzen Tag am Strand gefaulenzt hat, begibt man sich ins Nachtleben. Auch hier bietet Palermo eine ganz Menge. Zum einen kann man hier bis in den späten Abend einkaufen. Und zum anderen ist auf der Piazza immer viel los und auch Diskotheken, Clubs, Theater und viele andere Feiermöglichkeiten sind vorhanden. Ein Traumurlaub – leider viel zu schnell vorbei. (Foto @ Flickr.com © Allie_Caulfield)

Kommentare (0)

Track comments via RSS feed!
Trackback URL für diesen Eintrag: http://www.reiseberichte.at/reisebericht-sizilien/trackback/

Kommentar schreiben

Current month ye@r day *