Mailand und seine Sehenswürdigkeiten

Startseite/Italien/Mailand und seine Sehenswürdigkeiten

Mailand und seine Sehenswürdigkeiten

In Oberitalien, genauer gesagt in der Lombardei, liegt nicht nur die zweitgrößte Stadt Italiens. Mailand oder Milano, wie seine Einwohner die Metropole auch nennen, ist das Zentrum des gesamten Landes. Design und Mode sind hier Zuhause, aber auch das Who is Who der Wirtschaft sammelt sich in der City und lenkt die Geschäfte von Mailand aus. Bei einem Städtetrip stehen natürlich vor allem die vielen Sehenswürdigkeiten von Milano auf dem Programm und derer gibt es in der typisch italienischen Großstadt einige zu sehen und zu erkunden. Machen wir uns also auf die Reise!

Highlights in und um Mailand

Mailand liegt in der Poebene und darf sich über ein subkontinentales Klima freuen. Das heißt, dass die Sommer warm, aber die Winter nur mäßig kalt sind. Deshalb lockt die Weltstadt an 365 Tagen im Jahr Modeinteressierte und Kulturliebhaber in ihren Einzugsbereich und begeistert mit einer Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten, manche von ihnen einmalig und von unschätzbarem Wert:

 

Der Mailänder Dom ist das bedeutendste Bauwerk der gotischen Baukunst und zwar in ganz Italien. Fünf Jahrhunderte arbeitete man an dem monumentalen Gebäude, an deren höchsten Stelle die Madonnina zu sehen ist, eine vier Meter große, goldene Statue. Sie ist das berühmte Symbol Mailands.

 

Die überdachte Passage GALERIE VITTORIO EMANUELE II. wurde im Jahre 1877 fertiggestellt, heutzutage beherbergt sie eine Vielzahl an Restaurants, Bars und Luxusgeschäften.

 

Ebenfalls in Mailand zu sehen ist „Das letzte Abendmahl“, gemalt von Leonardo DaVinci.

 

Mit dem Bau des Friedensbogens ARCO DELLA PACE wurde 1807 unter der Herrschaft Napoleons begonnen, fertiggestellt wurde das Monument allerdings erst lange Jahre später und nach dem Sturz des berühmten Feldherren.

 

Auch die moderne Architektur Mailands ist immer einen Ausflug wert, so reihen sich neue Hochhäuser an historische Bauten und genau dieser Mix macht den Reiz der italienischen Stadt aus.

 

Die Verteidigungsburg CASTELLO SFORZESCO war nicht lange Regierungssitz, in der heutigen Zeit finden sich in den altehrwürdigen Gemäuern Museen und Bibliotheken, aber auch eine Pinakothek.

Mailand in 24 Stunden entdecken

Ein Städtetrip übers Wochenende ist perfekt geeignet für eine erste Entdeckungsreise quer durch Milano. Nicht nur die vielen Sehenswürdigkeiten Mailand selbst strahlt ganz viel Charme und Authentizität aus. Besonders die Mailänder Altstadt zieht Besucher sofort in ihren Bann und erzählt Geschichten aus längst vergangenen Zeiten. Mailand ist so viel mehr als nur eine Metropole, hier ist la Dolce Vita an allen Ecken und Enden spürbar, hier lebt man das Leben, wie es eben kommt.

Über den Autor:

Auf diesem Reiseblog finden Sie interessante und aktuelle Reiseberichte und Urlaubsberichte über Hotels und Destinationen in Österreich und der Welt.
Datenschutzinfo