Reisebericht Hamburg

Startseite/Deutschland, Städteurlaub/Reisebericht Hamburg

Reisebericht Hamburg

Hamburg, die geschäftige Hansestadt im Norden Deutschlands, ist ein traumhaftes Ziel für Städtetrips mit endlosen Möglichkeiten zu deren Gestaltung. Zu dieser Erkenntnis kam ich, als man mich plötzlich mit einer Eintrittskarte für das Musical „König der Löwen“ überraschte, denn da solche Shows meistens abends aufgeführt werden, bietet sich zusätzlich ein Kurztrip mit Übernachtung und Stadterkundung an.

Hamburg – Stadt der Musicals

Gleich vorweg: die Show ist absolut mitreißend und großartig umgesetzt. Zwar kennt man die Geschichte durch den legendären Disneyfilm in- und auswendig, dennoch kommt man nicht umhin, die schwungvolle Darstellung und die liebevollen Kostüme, sowie die zum großen Teil flotte Musik und die beeindruckenden Tanzeinlagen zu lieben.

Ein solcher Besuch macht Lust auf Mehr. Kein Thema für Hamburg, denn die Stadt kann zurzeit noch mit zwei weiteren Musicals aufwarten: „Tarzan“ und „Sister Act“ freuen sich über begeisterte Besucher.

Ein Besuch in Hamburg ohne Hafenrundfahrt ist wie Brot ohne Butter

Egal ob Kurztrip oder ausgedehnte Reise – eine Hafenrundfahrt gehört zu einem Besuch in der Hansestadt einfach mit dazu. Dabei ist die Auswahl des richtigen Anbieters keineswegs einfach, schließlich reiht sich am Hafen Veranstalter an Veranstalter.

Ich habe mich am Ende für ein kleines, gemütlich aussehendes Boot entschieden und wurde nicht enttäuscht: allein der Anblick der kolossalen Frachtschiffe war ein ganz besonderes Erlebnis, bei dem man sich selber plötzlich unglaublich klein vorkommt.

Langweilige Städtetouren? Nicht in Hamburg!

Einen Besuch auf der Reeperbahn selber hebe ich mir für einen längeren Trip auf, doch da das „gewisse Thema“ zu dieser Stadt dazugehört, entschloss ich mich, mal an einer Städtetour der ganz besonderen Art teilzunehmen: der sogenannten „Hurentour“.

Hier kleidet sich die Städteführerin in ein altertümliches Gewand und zeigt den Touristen interessante Plätze rund um die Reeperbahn, während sie über die Geschichte der Prostitution im Allgemeinen und in Bezug auf die Stadt Hamburg referiert. Eine solche Tour ist ein einzigartiges Erlebnis.

Shoppen im Hamburg

Bei mir kommt kein Trip ohne muntere Shoppingtour aus. In Hamburg konnte ich dafür aus einer enormen Fülle von Passagen und Einkaufsstraßen wählen:

  • Alsterarkaden
  • Europa Passage
  • Gänsemarkt Passage
  • Hanse-Viertel
  • Rathauspassage
  • Jungfernstieg
  • Kontorhausviertel
  • und viele mehr

Ich habe mich für das Hanse-Viertel entschieden – ein riesiges Gebäude, welches fast 60 Geschäfte unter seinen Glaskuppeln vereint. Man trifft dabei auf viele bekannte Namen wie zum Beispiel WMF, Falke oder Leysieffer. Spätestens hier konnte ich nicht widerstehen und habe bei den erlesenen und exquisiten Pralinen zugeschlagen.

Und so ging eine viel zu kurze Reise in die schöne Stadt Hamburg zu Ende. Diese hat in mir den Wunsch erweckt, nochmal zurückzukehren, um den berühmten Fischmarkt und mindestens ein weiteres Musical zu sehen. (Foto: Flickr.com @ Metro Centric)

Über den Autor:

Auf diesem Reiseblog finden Sie interessante und aktuelle Reiseberichte und Urlaubsberichte über Hotels und Destinationen in Österreich und der Welt.
Datenschutzinfo