Reisebericht Sardinien

Startseite/Italien/Reisebericht Sardinien

Schon immer haben mich die Inseln im Mittelmeer magisch angezogen. Da ich den Aufenthalt am Wasser stets genoss, führte mich meine letzte Reise auf die Insel Sardinien. Wenn in einem Reisebericht Sardinien thematisiert wurde, las ich diesen immer mit Spannung. Voller Erwartungen machte ich mich kürzlich auf, um die Insel endlich eigenständig zu erkunden.

Geografische Informationen über Sardinien

Bei Sardinien handelt es sich um die zweitgrößte Insel des Mittelmeeres. Die Küstenlinie der Insel verläuft über 1850 Kilometer. Geziert wird sie von zahlreichen Buchten. Sardinien ist in vier einzelne Provinzen unterteilt. Im Süden befindet sich Cagliari. Wer eher nach Osten reist, hat die Möglichkeit der Provinz Nuoro einen Besuch abzustatten. Südwestlich trifft man auf Oristano. Nordwestlich liegt die vierte Provinz mit dem Namen Sassari. Insgesamt wird Sardinien von 1,7 Millionen Menschen bevölkert.

Einzigartige Natur Sardiniens erleben

Als ich mir Gedanken darüber machte, wie ich in einem Reisebericht Sardinien beschreiben kann, wusste ich gar nicht, was ich zuerst erwähnen sollte. Natürlich besuchte ich die Küstenlinie. Diese ist von kleinen und größeren Buchten gesäumt, welche mir ein einzigartiges Naturerlebnis verschafften. Nur das Rauschen des Mittelmeeres und ein paar Tiere waren zu hören. Diese romantische Stille war einfach nur zum Genießen. Als ich entlang der Küste schlenderte, konnte ich meinen Alltag vergessen und mich vollkommen entspannen. Auf Sardinien leben zahlreiche Tierarten, welche durch den zunehmenden Tourismus in ihrem Lebensraum bedroht sind. Daher entschloss man sich, etwas für den Schutz dieser Tierarten zu tun. Es wurden Naturschutzgebiete errichtet, welche die natürlichen Lebensräume von Tieren und Pflanzen bewahren. Diese Gebiete zu besichtigen hat mich sehr beeindruckt. Sardinien ist für mich der klare Beweis, dass die natürliche Tier- und Pflanzenwelt gemeinsam neben dem Tourismus existieren kann. Die Landschaft Sardiniens ist zwar wie aus dem Bilderbuch, dennoch weist sie zahlreiche Gegensätze auf. Auf der einen Seite gibt es die Möglichkeit, sich an kilometerlangen Sandstränden zu erholen. Auf der anderen Seite lässt sich ein begeisternder Blick über zerklüftete Felsen erhaschen. Wind und Wetter haben die Insel zu dem traumhaften Ort gemacht, welcher sie heute ist.

Besuch im Landesinneren von Sardinien

In einem Reisebericht Sardinien in seiner vollen Schönheit zu beschreiben, gestaltet sich nicht einfach. Neben dem Entdecken von Traumstränden und unberührter Natur lohnt sich meiner Meinung nach auch ein Ausflug ins Landesinnere. Dort traf ich auf historische Wälder, die bisher kaum von Touristen erkundet wurden. Jedem, der in seinem Urlaub nach Ruhe und Entspannung sucht, sei eine Reise nach Sardinien unbedingt empfohlen. Sollte ich mal wieder eine Pause vom alltäglichen Stress benötigen, werde ich abermals nach Sardinien reisen und mich von der spektakulären und einzigartigen Natur verzaubern und verwöhnen lassen. ([email protected] Flickr.com © wiseguy71)

Über den Autor:

Auf diesem Reiseblog finden Sie interessante und aktuelle Reiseberichte und Urlaubsberichte über Hotels und Destinationen in Österreich und der Welt.
Datenschutzinfo