Spanisch für den Urlaub

Startseite/Spanien/Spanisch für den Urlaub

Spanisch für den Urlaub

Besonders beliebt bei den deutschen Touristen sind Reiseländer, in denen Spanisch als Landessprache gilt. Dazu gehört neben Spanien Kuba, Argentinien, Mexiko, Peru oder Kolumbien. Diese Länder beeindrucken durch ihre einzigartige Kultur und Geschichte. Atemberaubende Landschaften und weltberühmte Sehenswürdigkeiten ziehen jeden Touristen in seinen Bann. Allerdings stoßen viele deutsche Urlauber auf die Sprachbarriere. Deutsch gilt außer in Spanien als nahezu unbekannt und Englisch bietet nur eine begrenzte Möglichkeit der Verständigung.

Spanisch lernen vor dem Urlaub

Das Kennenlernen des Reiselandes mit seinen Kulturen erfordert einige wichtige Grundbegriffe aus dem täglichen Leben. Dies beginnt bei der Begrüßung am Morgen und hört beim Vortrag des Reiseführers auf der Stadtrundfahrt lange noch nicht auf. Grundkenntnisse in Spanisch helfen dem Touristen bei:

  • der Orientierung in Städten, Ortschaften und auf den Straßen,
  • beim Einkauf, im Restaurant und Hotel,
  • beim Studium landestypischer Kulturen
  • bei Veranstaltungen wie Vorträgen und Konzerten sowie
  • bei jeder zwischenmenschlichen Kommunikation.

Der Aufenthalt in einem spanisch sprechenden Reiseland erfordert keineswegs den gesamten Wortschatz mit seinen Fachbegriffen. Für den Urlaub reichen alltägliche Begriffe zur Begrüßung und Verabschiedung, über landestypische Speisen sowie Orts- und Straßennamen.

Die wichtigsten Begriffe online lernen

Grundkenntnisse in Spanisch erlernen Urlauber online in zahlreichen Kursen. Diese zumeist kostenlosen Angebote beinhalten das Grundwissen für den täglichen Umgang. Damit besitzt jeder Urlauber das Rüstzeug, um sich zu orientieren und mit anderen Personen zu verständigen. Bei den Kursen steht keinesfalls die korrekte Schreibweise oder Grammatik im Vordergrund. Vielmehr geht es um einen grundlegenden Wortschatz, der eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht.

Die Sprache Spanisch

Spanisch für den Urlaub lernen bedeutet weder Stress noch Zeitdruck. Spanisch zählt zu der am vierthäufigsten gesprochen Sprache der Welt. Zwischen den einzelnen Ländern gibt es regionale Unterschiede, die sich in der Aussprache und Betonung äußern. Vor allem das in Mexiko gesprochene Spanisch gilt aufgrund seiner langsameren und deutlichen Aussprache als leicht verständlich. Darüber hinaus gibt es zwischen dem lateinamerikanischen und europäischen Spanisch Unterschiede in der Bedeutung der Wörter. Auf diese und weitere Besonderheiten gehen die Online-Kurse in einem gesonderten Beitrag ein. Wer über das nötige Grundwissen der spanischen Sprache verfügt, kann seinen Urlaub in Lateinamerika oder Spanien unbeschwert genießen.

Über den Autor:

Auf diesem Reiseblog finden Sie interessante und aktuelle Reiseberichte und Urlaubsberichte über Hotels und Destinationen in Österreich und der Welt.
Datenschutzinfo